top of page

Mein liebstes Winterbuch

Aktualisiert: 24. Aug. 2023


Sonniger Wintertag am See
Winterzeit ist Lesezeit

Eisige Winterkälte mag ich sehr. Gibt es etwas Herrlicheres, als an einem kalten, sonnigen Wintertag am zugefrorenen See spazieren zu gehen? Ja, gibt es. :) So sehr ich es liebe, dick eingemummelt in der Kälte herumzuwandern, so sehr (und vielleicht noch mehr!) genieße ich das Zurückkommen in die warme Wohnung. Denn komisch, auf einmal kommt sie mir viel wärmer vor als vorher.


Noch schöner ist, dass ich mir jetzt einen leckeren Tee zubereite und mich mit meiner Lieblingstasse und einem Buch in meine Leseecke setze. Nicht mit meinem Lieblingsbuch. Oder doch? Ich weiß ja noch gar nicht, ob vielleicht das Buch, von dem ich gerade erst ein paar Seiten gelesen habe, zu meinem Lieblingsbuch wird.


Mein Blick geht nach draußen auf die Eisblumenlandschaft, bevor ich nach meiner Teetasse greife. Und plötzlich fühle ich mich um viele Jahre zurückversetzt. Schon als Kind habe ich die Lesezeit im Winter besonders geliebt – in der Weihnachtszeit und danach. Sofort kommt mir „Wir Kinder aus Bullerbü“ in den Sinn, das berühmte Kinderbuch von Astrid Lindgren. Obwohl die Geschichten aus dem Alltag der Bullerbü-Kinder zu jeder Jahreszeit spielen, verbinde ich Bullerbü mit Winter. Mit meinem liebsten Winterbuch.


Vielleicht war das Buch ein Weihnachtsgeschenk für mich, vielleicht haben mich als Kind wirklich die Winterszenen am meisten beeindruckt, ich weiß es nicht. Sicher ist, dass ich es gerne mal wieder lesen würde. Ob das Buch meinem erwachsenen Ich auch noch gefällt? Ein einzelnes Buch als Lieblingsbuch auszusuchen, ist nicht leicht, denn es gibt so viele wunderbare Bücher für angenehme Lesestunden. Hast du heute einen Lesetipp für mich? Im neuen Jahr werde ich dir Monat für Monat ein Lieblingsbuch vorstellen.



15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page